26.02.2017 – nächste Runde im Schlafzimmer

Nein, nein hier kommt nix Unanständiges!
Sind doch Kinder vielleicht vorm Rechner….
So, also es geht wieder um den Boden bzw. die Wand im zukünftigen Schlafzimmer. :o)

Für meinen ersten Einsatz als Putzkolonne finde ich ist die Sache ganz gut geworden, aber seht selbst auf den Bildern.

25.02.2017 – home sweet home

Während draussen die Fundamente neu gemacht und die Wände frisch aufgezogen werden, gehts es im Haus auch wieder weiter.

In meinem zukünftigen Zimmer harrt der Boden der Dinge die da kommen sollen. Ein finales Konzept wie der Bodenunterbau später werden soll habe ich zwar noch nicht, aber klar ist dass der untere Rand der Wände renoviert werden muss. Das Abnehmen der Fußleisten hat da auch noch dazu beigetragen….

Gesehen habe ich schon, wie Verputzen so geht, aber die Praxis ist dann doch was anderes. Mal sehen wie das klappt. Das ist nämlich der nächste Job hier im Zimmer.

Bevor die Putzkelle geschwungen wird, muss noch schnell etwas Zaunmaterial her. Holz Wrede hat sich als guter Lieferant dargestellt und so fassen wir da mal einen Schwung Rundpfähle.

bewährter Lastenesel
Rundpfähle oder Stempen wie wir Bayern sagen würden.

Achja, und da gibt es noch eine kleine Baustelle, da drunten in Bayern.
Danke Tobi geht es dort voran und man bekommt einen Eindruck der Wände und mit der Zimmer.

 

24.02.17 ab an die Fundamente

Wenn oben die Wand weg ist geht es unter der Erde weiter. Das alte Fundament dass uns ja die Sorgen gemacht und letztendlich zum Abbruch der Wände geführt hat, besteh ja nur aus geschichteten Ziegeln.

ab ans Fundament
Polenbagger
Häschen in der Grube oder so

 

Die Prozedur kennen wir ja schon, es ist aber immer wieder erstaunlich wie zackig es doch geht.
Wobei ich immer wieder dran denke dass ein kleiner Minibagger da auch gut wäre.

Und ganz still heimlich und schön erwachen die ersten Frühlingsboten bei uns am Haus…

Frühlingsboten

23.02.2017 – und ewig dauert das (Mauer) Werk

„Unsere“ Polen sind fleissig dabei alles abzureißen was da an altem Mauerwerk rumsteht. Das mit dem Abstützen haben die Jungs im Griff, kann ich schon mal behaupten.
Aber irgendwie sieht es schon unheimlich aus, wenn so 7-8 Meter Dach einfach auf ein paar Baustützen lastet.

Die alten Ziegel heben wir natürlich auf. Das werden später wieder die Aussenwände bzw. eine Verkleidung die aussieht wie die Wand vorher.